Protokoll der 35. Sitzung der Fachgruppe eLearning (10.06.2013)

17 Sep 2013 - 14:07 | Version 1 |

Kurzinput von Toni Ritz (educa.ch)

  • Systemlandschaft educa.ch
  • Netzwerkerschliessung statt eigene Expertise
  • Diskussion mit der EDK, wo die Herausforderungen

Verabschiedung des überarbeiteten Projektberichts von Nicolas Martignoni und Christian Wandeler

Die Fachgruppe eLearning ist mit der Publikation des überarbeiteten Projektbereichts von Nicolas Martignoni und Christian Wandeler zur Ausbildung der Lehrpersonen an den Pädagogischen Hochschulen im Bereich der Medien- Informations- und Kommunikationstechnologien einverstanden und betont die Bedeutung dieser Ausbildung gerade auch im Hinblick auf den PER und den Lehrplan 21.

Christian Gertsch: iTEC

  • Laufzeit 2010-2014, 9.5 Mio Budget
  • Derzeit sind alle Unterlagen zum Projekt nur auf englisch verfügbar (da 17 beteiligte Staaten)
  • educa.ch sucht Unterstützung für Lokalisierung
  • 3 Ziele
    • Erstellung/Beschreibung von Unterrichtsszenarien (nicht stufen- und fachspezifisch) *Konkretisierung und Umsetzung in 1000 Schulklassen
    • Schaffen eines Ökosystems für den Austausch von schul-ICT-spezifischen Erfahrungen
    • Entwickeln und Bereitstellen von ICT-Tools für Lehrpersonen
      • U.a. Filterung von bestehenden Szenarien aufgrund bestehender Infrastruktur (Beamer, Notebookpool etc.)
      • Widget-Store (derzeit primär Moodle)

Sieben Themen:
  1. Sicheres Lehren und Lernen (Identity Management)
  2. Information und Kollaboration (PLE etc.)
  3. Lebenslanges und mobiles Lernen (formale Bildungsabschlüsse digital)
  4. OER etc.: Frage der nationalen Steuerung/Koordination

Zusammenarbeit mit Switch? Infrastrukturfragen sollen national gelöst werden.

Berichte aus den PHs

PH FHNW

  • Umzug eines Teils der Hochschule nach Brugg zum HS.
  • Alle Angebote der Fachstelle richten sich primär an die in der Lehre an der Hochschule tätigen Mitarbeiter/innen - Hochschuldidaktik. Viele Weiterbilungsangebote der Fachstelle sind ebenso für externe Interessierte offen (Erwachsenen-/Weiterbildner/innen, Trainer/innen etc.)
  • Zukünftig werden die Moodle-Kursräume, welche in der Ausbildung/Hochschullehre eingesetzt wurden, nach 12 Monaten automatisch gelöscht. Kommunikation wird noch erfolgen. Für die Moodle-Kursräume der Weiterbildung, Forschung, Teamprozesse ist ein ähnlicher Prozess angestrebt.
  • 3. Staffel der Tablet/iPad-Weiterbildung ist gestartet.
  • Für die 4. Staffel gibt es bereits Termine und Anmeldungen - auch externe Personen können teilnehmen (siehe Website http://www.digitallernen.ch/veranstaltungen/ipad-weiterbildungen/ )
  • Nachfrage und angebotsorientierte Weiterbildungen siehe http://www.digitallernen.ch/veranstaltungen/
  • 13.11.13: Öffentliches E-Labor im Speed-Format in Brugg zum Thema "Mobile Learning" http://www.digitallernen.ch/veranstaltungen/das-e-labor/
  • 25.6.13: Öffentliches Webinar/Appetit http://www.digitallernen.ch/veranstaltungen/appetit/
  • SWITCHportfolio Pilot-Phase (siehe PH Notizen 76, Juni 13) Nutzung von Mahara
  • E-Books in der Hochschule (Weiterbildung) Hierzu wird die Fachstelle eine Weiterbildung für Dozierende anbieten (Erstellung von E-Books - hochschuldidaktische EInbindung in die Lehre/ verschiedene Dozierende haben bereits E-Books in der Lehre, mit ihren Studierenden erstellt oder auch Veröffentlichungen im E-Book Format / die Fachstelle versucht hier die Erfahrungen und Kompetenzen / Produkte zu sammeln)
  • Strategische Initiativen http://www.digitallernen.ch/forschung-innovation/
    • SM in Lehr-/Lernszenarien in der Aus- und Weiterbildung (abgeschlossen – Publikation/Vortrag - siehe PH Notizen 76, Juni 13)
    • Die Fachstelle ist im „Aufsichtsrat“ der SI „Simulated Reality“
  • Ricarda Reimer leitet die SIG OER , dort arbeiten wir mit SWITCH zusammen und diskutieren das Themenfeld unter Infrastruktur, Swiss Strategie, Repositories (SWITCHcollection, Docendo http://www.docendo.org/index.php?id=406, Einbindung in LMSs etc.), Qualität, Metadaten, Web 2.0, Zusammenhang MOOCs etc. Bei Fragen zum Themenbereich kann ich gerne von den Mitgliedern der Gruppe kontaktiert werden.

PH St.Gallen

  • PH St.Gallen ist neu im Steering Committee von ecoMEDIA europe (http://www.ecomedia-europe.net/) vertreten und hat somit Zugang zu von der EU finanzierten Konferenzen.
  • Geplant ist auf Studienjahr 2013/14 eine E-Skript-Strategie (digitale Lehr- und Lernunterlage-Pflicht für Dozierende) zu implementieren; die Notebook-Pflicht für Studierende könnte später durch eine Notebook/Tablet-Pflicht abgelöst werden.
  • Die PHSG bietet in Kooperation mit der Fachhochschule St. Gallen ab September 2013 den neuen Zertifikatslehrgang CAS Risiko 2.0 an. Der Lehrgang will Akteure in der Schule qualifizieren, Kinder und Jugendliche bei einem erfolgreichen Risikomanagement im Umgang mit Internet, Web 2.0 und Handy zu begleiten und zu unterstützen (http://www.phsg.ch/web/weiterbildung/angebotsuebersicht/cas-das-lehrgaenge/cas-risiko-2-0.aspx). Der neue CAS Risiko 2.0 komplettiert das bisherige Angebot CAS Informatikverantwortliche, CAS Medienpädagogik.
  • Das Pilotprojekt EPICT (European Pedagogical ICT Licence ) mit der Primarschule Mels findet Ende August 2013 seinen Abschluss. Über eine mögliche Weiterführung von EPICT wird entschieden, sobald die Grundlagen geklärt sind.
  • Internes Weiterbildungsangebot E-Learning 2013-14 für PH-Dozierende und Mitarbeiter neu in vier Kategorien (Grundlagen, E-Skript, Plattformen, Tools) strukturiert. Präsenzkurse werden mit Onlinekursen ergänzt (http://blogs.phsg.ch/elearning/kurse/phsg-intern/kurse-13-14/).
  • Am 21.6.2013 (18 Uhr bis 20.30 Uhr) führt die PHSG in Rorschach das 2. Netzwerktreffen für ICT-Verantwortliche und Schulbehörden zum Thema "Aktuelle Herausforderungen im Spannungsfeld von ICT und Medien" durch; aktueller Anmeldestand: 80 Personen.
  • PH St. Gallen evaluiert auf das neue Studienjahr das definitive Learning-Management-System (LMS):
    • Wer hat eine solche Evaluation: OLAT, Moodle, ... in letzter Zeit durchgeführt und Unterlagen?
    • Wer hat Erfahrungen mit iversity?
    • Hat jemand Zugang zum EDX Consortium (www.edx.org)?
  • Das Mobile Learning Pilotprojekt (Lernen mit iPad im Studiengang Sek I) konnte erfolgreich abgeschlossen werden; ein Nachfolgeprojekt mit dem iPad-Mini ist geplant: http://blogs.phsg.ch/elearning/projekte/e-learning-projekte/mobilelearning/

PHBern

  • Michael Hielscher (Entwickler von LearningApps.org) ist seit 1. März 2013 neuer Bereichsleiter Medienbildung des Instituts für Medienbildung (Nachfolge W. Hartmann)
  • ab Sommer 2014 gibt es an den Grundbildungsinstituten der PHBern eine Notebook/Tablet-Pflicht für Studierende sowie eine digitale Lehr-/Lernunterlagen-Pflicht für Dozierende.
  • Voraussichtlich per Herbstsemester 2013 wird eine mit ILIAS erstellte zentrale Plattform für Dateiablage, klassische LMS-Funktionen sowie E-Portfolios in Betrieb genommen. Damit wird auch Moodle als LMS abgelöst.
  • Das öffentliche 4. Berner ICT-Kolloquium ist im Juni gestartet und dauert bis September. Themen sind "LMS pragmatisch", "Youtube im Unterricht", "Lernen im digitalen Zeitalter: Schüler, Schule und Lehrer erfinden sich neu" sowie "GüggelTown – 3D-Drucken in der Schule". Interessierte sind willkommen. Weitere Informationen: http://www.phbern.ch/dienstleistungen/medienbildung/ict-kolloquium.html
  • Am 16. Oktober führt die PHBern eine Tagung zum Einsatz von Tablets im Schulunterricht, gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern durch.

Kanton Basel-Landschaft, Bildungs-, Kultur- und Sportdirektion, Fachstelle pädagogische ICT Schulen

  • Drei ICT Vorlagen sind auf dem Weg in den Landrat:
  • Es wird ein Mandat für die Erarbeitung eines Konzept zur Elternbildung im Bereich ICT und Medien erarbeitet.
  • Lukas Dettwiler wird mit Beginn des neuen Schuljahres die Fachstelle pädagogische ICT Schulen leiten. Das Büro der Fachstelle wird neu in Liestal bei der Direktionsinformatik angegliedert.

HfH

  • Umsetzung des neuen E-Learning Konzepts:
    • Migration von BSCW nach ILIAS im Gange, soll bis August 2013 abgeschlossen sein
    • Beginn der Bereitstellung / des Umbaus eines Büros für das in Betrieb zu nehmende Digital Learning Center (Bezug Mitte August 2013)
    • Vorgesehene Dienstleistungen des DLCs:
      • Didaktischer und technischer Support zu ILIAS
      • Materialausgabe / Verleih (Camcorder, Stative, Notebooks, Mobiler Beamer, mobile Dokumenten-Kamera u.a.m.)
      • Medienproduktionen (Video/Audio-Konvertierungen, Video-Präsentationen u.a.)
  • Planung: Anbindung des "HfH-Umfrage-Tool" LimeSurvey an LDAP

HEP Vaud

  • La rentrée 2013 s’annonce difficile : augmentation de près de 30 % du nombre d’étudiants (350 primaires, 200 S1 et 200 S2).
  • Migration d’Extranet à Moodle du dépôt de fichier pour les cours.
  • Renforcement de l’ELearning dans le but d’essayer de diminuer une partie des cours HEP en présentiel.
  • Passage de tous les étudiants au one-to-one au plus tard pour la rentrée 2014.
  • Renforcement de la formation des formateurs de la HEP à l’ELearning.
  • Une recherche-action sur l’intégration (globale) des tablettes dans un établissement primaire a été refusée par le département (DGEO). Cette recherche prévue en deux phases principales prévoit dans la première année de former des enseignants à l’usage et à l’intégration en classe des tablettes. Dans la seconde année, l’expérimentation prévoit d’accompagner les enseignants dans leurs usages avec les élèves des tablettes. Nous sommes à la recherche d’établissement primaire pour réaliser cette recherche.
  • Du 20 au 22 novembre 2013 premier salon Didacta Lausanne.

PH Fribourg

  • Nichts neues.

Pädagogische Hochschule Schwyz

  • An der Projektschule Goldau wird im kommenden Schuljahr ein BYOD-Projekt mit 4-6 Klassen starten
  • PHSZ übernimmt Landeskoordination von EPICT
  • IMS erhält mit Doreen Prasse (FU Berlin) Verstärkung
  • PHSZ wird per 1.8.2013 eigenständig (u.a. neue Mailadressen: beat.doebeli@phsz.ch)
  • Anmelderekord bei den neu eintretenden Studierenden: Platzprobleme!
  • Fachtagung "Apps & Games" http://www.phsz.ch/fachtagung2013

PH Zug

  • PH Zug wird per 1.8.2013 eigenständig
  • Neuer Leiter Ausbildung infolge Pensionierung Erich Ettlin: Professor Dr. Clemens Diesbergen
  • Neue Stabstelle "Hochschuldidaktik" installiert - Zusammenarbeit mit eLearning noch offen
  • Trennung versch. Webdienste / Datenbanken aufgrund der Eigenständigkeit: Evento, Mail, Moodle usw.
  • Neue Extranet-Lösung: Sharepoint
  • Neues Mandat: ICT-Strategie für die PH Zug (Unter Beteiligung von Verantwortlichen der Bereiche Informatik, eLearning/Medienbildung, Information & Kommunikation)
  • Anmelderekord bei den neu eintretenden Studierenden: Platzprobleme! wink
  • Weiterführung von epict mit 7 Tandems, ab 2014 absolvieren alle Studierenden der PH Zug mind. 1 Modul
  • ICT-Snacks (Schulungen über Mittag) finden bei Dozierenden wenig Beachtung
  • 5. Spielnacht an der PH Zug am 8. / 9. November 2013 --> www.zug.phz.ch/spielnacht

PHZ / PH Luzern

  • Die PHZ wird per Ende Juli aufhören zu exisitieren. Die einzelnen Standorte werden zu eigenständigen Hochschulen
  • Die PH Luzern hat die gesamte IT-Technik und den IT-Support an die Hochschule Luzern (www.hslu.ch) ausgelagert
  • An der PH Luzern verbleiben lediglich noch die zwei Abteilungen Evento Business Application und Eduweb
  • Das Zentrum E-Learning der PHZ Luzern wurde mit der Pensionierung des Leiters eingestellt
  • Hermann Lichtsteiner wird neu in der COHEP Fachgruppe die E-Learning und Wissensmanagement Bestrebungen der PH Luzern kommunizieren (Ich verabschiede mich hiermit und grüsse alle herzlich.)
  • Projekt Ablösung des Extranets: Idee ist, alle wichtigen Daten der Tools, auf welche die PH Luzern baut (Wiki, Evento-Web, Moodle, Umfragen, usw.) in einem zentralen Portal auszugeben (Dashboardlösung). Das Projektende ist Ende Jahr 2013.

PHTG

  • Sonja Burgauer hat Anfang des Jahres ihre Stelle als Leiterin eLearning und Stv. Prorektorin Forschung & Wissensmanagement per 31.7.13 gekündigt (und ich danke an dieser Stelle allen herzlich für die Zusammenarbeit während der letzten 10 Jahre)
  • gleichzeitig haben noch 3 weitere Mitarbeitende des eLearning Teams der PHTG gekündigt ebenso wie die direkte Vorgesetzte des Teams die Prorektorin Forschung und Wissensmanagement
  • der gesamte Medienbereich der PHTG soll reorganisiert werden; was aus dem eLearning wird ist noch unklar
  • Oliver Lang wird die "Leitung" des Teams übernehmen, jedoch ohne Leitungskompetenzen (keine Budgetverantwortung, kein Einsitz im Leitungsplenum etc.)
  • Es ist daher auch noch unklar, ob Oliver Lang in der COHEP Gruppe die Nachfolge von Sonja Burgauer übernehmen wird
  • Thomas Merz-Abt wird der neue Prorektor Forschung & Wissensmanagement

HEP-BEJUNE

PHGR

  • Erstmals wird ein Studienschwerpunkt Medienpädagogik durchgeführt.
  • Die PHGR entwickelt einen neuen Rahmenstudienplan auf Studienjahr 14/15. Medienpädagogik und ICT wird Teil der Allgemeinen Didaktik, Pädagogik, Psychologie.
  • ICT-Zentrum als eLearning-Service-Center bleibt voraussichtlich erhalten.